Zum Hauptinhalt der Seite springen

02.07.2019

Expertenvortrag zum Thema HIV auf den id infotagen dental

Welche Besonderheiten bei der zahnärztlichen Behandlung von HIV-Patienten sind zu beachten? Gibt es überhaupt Besonderheiten? Was sind Begleiterkrankungen, und wie erkennen Zahnärzte eigentlich mögliche Indikatoren bei einem bisher nicht diagnostizierten Patienten? Antworten und konkrete Handlungsempfehlungen geben Dr. Dr. Gundolf Schüttfort und Dr. Oksana Petruchin in ihrem Expertenvortrag „HIV+ und der Gang zum Zahnarzt“ in der dental arena der id infotage dental. Die einzigen regionalen Dentalfachmessen für die Bereiche Zahnmedizin und Zahntechnik werden von der LDF GmbH veranstaltet und finden 2019 in München (18./19.10.) und Frankfurt (8./9.11.) statt.

Dr. Dr. Gundolf Schüttfort über das Erkennen und Behandeln von HIV
Obwohl man ein Ausbrechen der Krankheit mit Medikamenten heutzutage zuverlässig verhindern kann, erkranken in Deutschland noch immer jedes Jahr mehr als 1.000 Menschen an AIDS. Und die meisten, weil sie jahrelang mit HIV gelebt haben, ohne es zu wissen. Der Zahnarzt und Infektiologe Dr. Dr. Gundolf Schüttfort, tätig am HIV-Center des Universitätsklinikums Frankfurt, vermittelt in seinem Vortrag wertvolles Wissen über HIV, die Begleiterkrankungen sowie das Erkennen und Behandeln von HIV-Infektionen. Dabei stellt er heraus, wie wichtig ein frühzeitiger Befund für den Therapieverlauf ist.

Dr. Oksana Petruchin über den Praxisalltag mit HIV-infizierten Patienten
Einen weiteren wichtigen Aspekt im Rahmen des Vortrags „HIV+ und der Gang zum Zahnarzt“ beleuchtet Dr. Oksana Petruchin. Anhand von Fallbeispielen aus ihrer Praxis zeigt und erklärt die Zahnärztin und Oralchirurgin aus Wiesbaden detailliert Indikatoren, wie eine mögliche Infektion beim Patienten diagnostiziert werden kann. Sie beschreibt ihren Umgang mit HIV-infizierten Patienten im Praxisalltag und gibt praktische Handlungsempfehlungen. Ihr Anliegen ist es, Bedenken auszuräumen, die oftmals auf falschem Kenntnisstand beruhen.

Die dental arena
In der dental arena der id infotage dental informieren ausgewiesene Experten über branchenrelevante Themen. Neben dem HIV-Vortrag von Dr. Dr. Schüttfort und Dr. Petruchin wird unter anderem Dirk Kropp, Geschäftsführer der Initiative proDente e.V., über „Social Media für Praxis & Labor“ referieren. Die dental arena liefert aktuelles Fachwissen aus erster Hand, zudem können Besucher wertvolle Fortbildungspunkte sammeln.


Die Termine der id infotage dental 2019 im Überblick:

id infotage dental München
18.-19. Oktober 2019
(Fr. 13-18 Uhr / Sa. 9-14 Uhr)

id infotage dental Frankfurt am Main
08.-09. November 2019
(Fr. 11-18 Uhr / Sa. 9-17 Uhr)

Alle Infos auf www.infotage-dental.de.

  1. Statement des BVD-Präsidenten in der zm

    Auf Anfrage der zm hat BVD-Präsident Lutz Müller ein kurzes Statement zu den Herausforderungen des Dentalfachhandels in der Corona Lage gegeben. Das Statement geben wir als Nachdruck aus der zm Ausgabe 20/20 wieder.

  2. Der Großteil aller eingehender Aufträge wird am gleichen oder nächsten Tag abgeschlossen.

    Rundum-Paket: Wenn der Servicetechniker wieder klingelt

    Der technische Service ist eine wichtige Grundlage für den reibungslosen Arbeitsablauf in der Zahnarztpraxis. Von der Installation neuer Geräte über die Wartung bis zum Remote- oder Vor-Ort-Service und einer etwaigen Reparatur - die Servicetechniker vom Dentalfachhandel bieten das komfortable Gesamtpaket.

  3. Keine id Frankfurt und München 2020

    Dieser Artikel ist ein Nachdruck aus dental team von Reinhart/Skupin. Trotz der Lockerungen wirkt sich der Coronavirus weiter auf die Veranstaltungen der Dentalbranche aus. Obwohl Messen theoretisch wieder möglich sind, hat sich die LDF, Veranstalterin der id infotage dental Frankfurt und München, dazu entschieden, die beiden Messen im Herbst nicht zu veranstalten.

  4. id infotage dental 2020 werden abgesagt

    Schweren Herzens hat der Veranstalter LDF die id infotage dental in München am 11. und 12. September sowie in Frankfurt am 13. und 14. November 2020 abgesagt. Hintergrund ist das von den Behörden genehmigte Hygienekonzept für die id infotage dental Frankfurt. Die Umsetzung des Konzeptes, die in der Coronasituation selbstverständlich notwendig ist, wurde sorgfältig geprüft und intensiv diskutiert.