Zum Hauptinhalt der Seite springen

08.05.2019

Fortbildungstage in Münster

Vom 20. bis 21. Mai 2019 finden in Münster die Fortbildungstage statt. Sie gelten als wichtiger jährlicher Treffpunkt des Dentalhandels und der Dentalindustrie. Rund 160 eingeladene Vertreter aus der Branche kommen hier zusammen, um sich weiterzubilden und auszutauschen. Die zweitägige Veranstaltung hat das Ziel, die Führungskräfte der Branche über den Tellerrand blicken zu lassen. So werden weniger dentalspezifische Themen aufgegriffen als vielmehr zukünftige Entwicklungstrends in Technik, Personalführung, Motivation und anderes mehr. Die Fortbildungstage bieten dafür hochkarätige Referenten aus Wissenschaft, Politik, Sport und Kultur.

Vortragsredner in 2019 sind:

Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Wasem, Lehrstuhlinhaber für Medizinmanagement an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Universität Duisburg-Essen mit dem Vortrag „Der selbstständige freiberufliche Vertragszahnarzt und der Dentalhandel aus ökonomischer Perspektive“

Dr. Henning Beck, Biochemiker und Neurowissenschaftler mit dem Vortrag „Gehirn vs. künstliche Intelligenz“

Regina Först, Kommunikationstrainerin und Unternehmensberaterin mit dem Vortrag „Das Geheimnis guter Führung – Mensch gewinnt Mensch“

Christian Spancken, Digitalist und Online-Stratege mit dem Vortrag „Digital denken – statt Umsatz verschenken“

Thorsten Havener, Experte für Körpersprache und Mentalstrategien mit dem Vortrag „Ohne Worte – Wirkungsweisen der nonverbalen Kommunikation“

  1. ©Bönig Dental, Die wichtigsten Ersatzteile und Werkzeuge führen Service-Techniker in ihrem Reiselager, d. h. in ihrem Fahrzeug, mit.

    Praxisbetrieb ohne technische Helferlein?

    INTERVIEW // Der rapide technische Wandel bringt viele Erleichterungen, setzt jedoch auch ein entsprechendes Fachwissen zur Nutzung der komplexen technischen Lösungen voraus. So werden im zahnmedizinischen Bereich Service-Techniker immer wichtiger. Die DENTALZEITUNG sprach mit Christoph Bönig, dem Geschäftsführer der Bönig Dental GmbH, über die aktuellen Entwicklungen und den Stellenwert der Service-Abteilung im klassischen Depot.

  2. Scharfe und spitze Gegenstände müssen in der Praxis in bruch- und stichfesten Behältern gesammelt werden. ©enretec

    Entsorgung: Haftungsansprüche vermeiden mithilfe von Fachhandel und Spezialisten

    Kaum einem Teilbereich des Praxismanagements wird wohl so wenig Aufmerksamkeit geschenkt wie der Entsorgung der Praxisabfälle. Dabei ist die Abfallentsorgung für die Absicherung des Betriebs genauso essentiell wie Hygiene oder Dokumentation.

  3. ©LDF GmbH

    id infotage dental 2021 - Aussteller können sich ab sofort anmelden!

    Die Vorbereitungen für die id infotage dental 2021 sind gestartet. Ab sofort können sich Aussteller anmelden und sich ihre individuelle Standfläche sichern. Alle interessierten Dentalhersteller, Dentalfachhändler und Dienstleister wurden persönlich angeschrieben und informiert. Anmeldungen sind sowohl für einen Standort als auch für beide, Frankfurt und München, zusammen möglich.

  4. MOC Veranstaltungscenter, ©Messe München GmbH

    id infotage dental 2021 – Neue Orte für dentale Themen

    Nachdem 2020 nahezu alle Großveranstaltungen coronabedingt ausfallen mussten, sind die Experten momentan zuversichtlich, dass sich die Lage im Laufe diesen Jahres wieder normalisiert. Auch die LDF ist daher optimistisch, dass die regionalen Dentalfachmessen wie geplant als Präsenzveranstaltungen im Herbst durchgeführt werden können.